Események betöltése

« Összes Események

  • Ez az esemény elmúlt.

Thomas Kellner: facades

2004, február 28 @ 00:00 - 2004, április 16 @ 18:00 UTC+0

Thomas Kellner, visiting professor at the Justus-Liebig-University in 2003/4, got internationaly known with his photographic collages of architectures. Again he dedicates a new project to urbanism and its perception

Thomas Kellner, visiting professor at the Justus-Liebig-University in 2003/4, got internationaly known with his photographic collages of architectures. Again he dedicates a new project to urbanism and its perception

Thomas Kellner wrapes the facades of the exhibition building with a veil of pixels .
He covers the building with a reduced pictures of its self. On one hand he dematerializes the building and on the other hand he carries our second, paralel world of the digitala era into our immediate reality. He builds with pixels, like
with bricks a new appearance to the building.

Like his other projects Kellner irritates the spectator in his perception. From a distance only the dimensions of the building may appear curios, but getting closer, the facades remove from their real visual identity. The facade becomes a picture, becomes pixels and the building seems to loose itself in cyberspace. Parts of the building, like the roof, or in other scetches balconies, remain real, are not covered. Picture and building, pixel and reality seem to exist at the same time in one place.

opening: Saturday, February 28th 2004, 4 p.m.

opening hours
Thu 15 – 19, Sa 11 – 16
artists talk: Saturday, March 13th 2004, 2 p.m.

NEUER KUNSTVEREIN GIESSEN e.V.
Ecke Licher Straße/Nahrungsberg
www.kunstverein-giessen.de Tel. 0049-(0)641-3011884

Thomas Kellner

facades

Neuer Kunstverein Giessen

28. Februar bis 17. April 2004

Eröffnung: Samstag, 28. Februar 2004, 16 Uhr

Do 15 – 19, Sa 11 – 16 Uhr
Künstlergespräch: Samstag, 13. März 2004, 14 Uhr
NEUER KUNSTVEREIN GIESSEN e.V.
Ecke Licher Straße/Nahrungsberg
www.kunstverein-giessen.de Tel. 0641-3011884

Der Neue Kunstverein Gießen zeigt eine neue Arbeit von Thomas Kellner. Thomas Kellner, Inhaber der Gastprofessur Kunst an der Justus-Liebig-Universität Gießen in 2003/4, wurde international bekannt durch seine fotografischen Architekturcollagen
mit dem Titel “Monumente”. Urbanität und ihre Wahrnehmung, das zentrale Thema der “Monumente”, wird auch in “facades”, dem neuen Projekt von Kellner, wieder aufgegriffen. Thomas Kellner verkleidet hierbei die Fassade des Ausstellungsortes mit einer reduzierten Aufnahme ihrer selbst, einem Schleier aus Pixeln, der das Gebäude entmaterialisiert und zugleich Erscheinungsformen der digitalen Parallelwelt in unsere unmittelbare Wirklichkeit einbaut.
Wie in seinen vorangegangenen künstlerischen Projekten zielt Kellner auch in “facades” auf eine Irritation der Wahrnehmnung. Von weitem gesehen wirkt nur die Architektur geringfügig in sich verschoben. Nähert man sich dem ebäude, so löst sich jedoch seine Fassade zunehmend auf, wird Bild, wird Pixel und scheint sich letztlich gar im Cyberspace zu verlieren. Unverhüllt bleiben hingegen andere Teile der Architektur, wie das Dach oder in anderen Entwürfen z.B. Balkone, so dass Bild und Gebäude, Pixel und Realität gleichberechtigt nebeneinander existieren.

Die Präsentation wird am Samstag den 28.2.2004 um 16 Uhr eröffnet.

Zur Eröffnung spricht Dr. Gerd Steinmüler, JLU, Giessen

Öffnungszeiten:
Do 15 – 19, Sa 11 – 16 Uhr
Künstlergespräch: Samstag, 13. März 2004, 14 Uhr
NEUER KUNSTVEREIN GIESSEN e.V.
Ecke Licher Straße/Nahrungsberg
www.kunstverein-giessen.de Tel. 0641-3011884

Részletek

Kezdés:
2004, február 28 @ 00:00 UTC+0
Vége:
2004, április 16 @ 18:00 UTC+0
http://www.kunstverein-giessen.de